Steuer-Erklären

Zuerst möchte ich klarstellen, dass ich kein Steuerberater oder sonstiger Steuerexperte bin und Ihnen hier keine Steuertipps geben kann, sondern nur von meinen Erfahrungen mit den Steuererklärungen berichten werde. Welche Schlüsse Sie daraus ziehen, das überlasse ich Ihnen. Wenn Sie im Zweifel sind, konsultieren Sie bitte in jedem Fall eine Fachfrau oder einen Fachmann!

Es gibt eine Vielzahl von Steuerarten: Abgeltungsteuer, Einkommensteuer, Erbschaft- & Schenkungsteuer, Gewerbesteuer, Investmentsteuer, Körperschaft- & Umwandlungsteuer, Kraftfahrzeugsteuer, Lohnsteuer, Umsatzsteuer, Versicherung- & Feuerschutzsteuer, Verbrauchsteuern (z.B. Energiesteuer, Tabaksteuer und die Stromsteuer).

Fachleute zum Thema Steuern sind Steuerberater, Rechtsanwälte oder Verbraucherberatungsstellen bzw. Steuerberatungsvereine. Anwälte, die sich auf Steuerrecht spezialisiert haben, nennt man Fachanwalt für Steuerrecht. Über den Link gelangen Sie zu einem dieser Fachanwälte.

"Nichts in dieser Welt ist sicher außer dem Tod und den Steuern." - Benjamin Franklin, Briefe an Leroy, 1789

Warum gibt es eigentlich Steuern? Steuern sind Abgaben an den Staat, mit dem die Bürgerinnen und Bürger den Staat und seine Einrichtungen finanzieren. Steuern gibt es schon seit dem frühen Altertum, denn bereits im 3. Jahrtausend vor Christus gab es in Ägypten Erntesteuern und einen Nilzoll. Adam Smith stellte 1776 folgende vier Grundsätze auf, nach denen Steuern erhoben werden sollen (Quelle: de.wikipedia.org):

"Keine Kunst lernt eine Regierung schneller als die, Geld aus den Taschen der Leute zu ziehen." - Adam Smith, The Wealth of Nations, Book V

Literaturtipps zur Steuererklärung

"So gebt dem Kaiser, was dem Kaiser gehört, und Gott, was Gott gehört!" - Markus 12,17